Ein Liebesbrief an euch

Outfits

By Julia / 14.01.2018 /

Es ist Sonntag Abend. Ein neuer Beitrag muss online gehen. Heute möchte ich etwas persönlicher werden. Ich möchte etwas loswerden. Es geht um Selbstzweifel, Instagram und das heutige Outfit, natürlich.

Selbstzweifel:

Ich zweifle immer zuerst an mir. Wenn etwas passiert ist, gehe ich immer zuerst davon aus, dass ich einen Fehler gemacht habe. Immer. Ich rede mir ein, dass ich schlecht bin und nicht in der Lage bin, irgendetwas zu schaffen. Dabei mache ich mich selber so fertig, ohne in Betracht zu ziehen, dass vielleicht ein Außenstehender einen Fehler gemacht haben könnte.

Das darf so aber nicht sein - ich muss lernen, mich selber zu akzeptieren. Ich bin nun mal ich. Mit all meinen Fehlern und Eigenarten. Selber schlecht von sich zu reden, sich klein zu machen kann auf Dauer nicht gut sein. Das weiß ich. Wenn ich auf Dauer immer an mir und meinen Fähigkeiten zweifle, ist das nicht gut. Ich traue mir dann doch nichts mehr zu und bin nicht mehr mit mir zufrieden. Vom glücklich sein, wäre ich dann weit entfernt. So etwas darf auf Dauer nicht passieren. Ich muss lernen, für mich einzustehen. Denn ich bin ich - wer würde sich sonst vor mich stellen? Eins versuche ich mir immer zu sagen, wenn ich wieder an mir zweifle: Julia. Du bist gut so wie du bist. Du schaffst das.

 

Warum ich euch das alles erzähle? Auf Instagram zeigen wir immer nur unsere beste Seite. Wir stürzen uns in Illusionen. Niemand wacht perfekt gestylt morgens auf. Niemand hat eine perfekt, aufgeräumte Wohnung. Wir präsentieren uns, so wie wir es wollen. Wir zeigen Abschnitte aus unserem Leben, die vielleicht gerade perfekt erscheinen. Die Bilder werden bearbeitet, Filter werden draufgelegt, bis es das perfekt inszenierte Bild wird, was wir posten wollen. Und dann sehen wir die Bilder der anderen und fragen uns: Wieso habe ich nicht so ein tolles Leben?

Und deshalb mein Appell an euch: Ihr seid alle einzigartig. Einzigartig perfekt. Es ist egal, wie bunt oder wie einheitlich euer Feed aussieht. Es ist nicht wichtig, wie viele perfekt inszenierte Bilder ihr auf Instagram habt. Was zählt seid ihr - ihr dahinter. Manchmal finde ich es wichtig, sich das noch einmal vor Augen zu halten. Instagram ist nicht alles im Leben. Gut, zugegeben in meinem Leben spielt Instagram eine große Rolle, wenn nicht schon eine zu große Rolle.

Das Outfit:

Nun, möchte ich noch ein paar Dinge zu meinem heutigen Outfit sagen. Es ist einer meiner Lieblingslooks in diesem Winter. Es gibt so manche Looks, in denen ich mich einfach wohlfühle. Genauso ist es auch bei diesem: Einer meiner oversize sitzenden Strickpullover in rosa und meine schwarze, destroyed skinny Jeans. Die perfekte Kombination. Finde ich zumindest. Dazu kombinierte ich meine schwarzen Boots. Des Weitern trage ich ein dunkel graues Stirnband, was an meiner Stirn eine kleine Schleife bildet, und meine graue Furla Bag. Die Farben schwarz, grau und rosa harmonieren einfach so gut miteinander. Ich glaube, ich könnte schon fast sagen, dass sie zu meiner liebsten Farbkombination geworden ist. Der Look ist casual und definitiv alltagstauglich. Den Strickpullover habe ich letzten Monat in Antwerpen gekauft. Ich zog ihn in der Umkleidekabine an, und fühlte mich sofort wohl drin. Es gibt so manche Kleidungsstücke, die einfach perfekt sitzen.

Shop the Look

Strickpullover

von Weekday

Stirnband

von & other Stories

About Julia

About Julia

Was passt besser zusammen als Yin und Yang? Richtig. Julia und Kaffee. Mitte 2016 gründete Julia ihren Blog About Julia. Mit ihrer Kamera in der einen und mit ihrem Laptop in der anderen Hand stürzte sich Julia in das neue Abenteuer. Auf About Julia dreht sich alles um Fashion und Lifestyle Themen. Neben ihrem Blog studiert Julia Modejournalismus.

Schreib mir einen Kommentar

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und für Rückfragen dauerhaft gespeichert werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@aboutjulia.de widerrufen.